Loki
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geboren: Januar 2015 (geschätzt)
Loki hat bisher in einem Innenhof gelebt und kennt deshalb nicht viel. Aufgrund seiner Vorgeschichte ist er noch nicht zur Vermittlung freigegeben.

Beschreibung

Beschreibung

Loki musste aufgrund drastisch geänderter Lebensumstände seines Vorbesitzers so schnell wie möglich ein neues Zuhause finden.
Gemeinsam mit dem Wiener Waldtierheim und unserer Hundetrainerin wurde Loki abgeholt. Der schöne Schäferrüde ist in seinem Leben wahrscheinlich bisher nur zweimal mit dem Auto mitgefahren – einmal als Welpe und das zweite Mal, als er in das Tierheim gebracht wurde. Wir haben eine dreiviertel Stunde im Schneeregen gewartet, bis sich Loki aus dem Auto zu steigen getraut hat.
Loki hat 6 Jahre im Innenhof seines Vorbesitzers gelebt. Er kennt andere Hunde und wurde von seinem früheren Herrchen sicher gemocht. Loki kennt nichts außerhalb des Innenhofs. Innenbereich, Leine, Halsband, geschweige denn ein Brustgeschirr, sind neu für ihn. Der stattliche Schäferrüde sucht die Nähe zu Menschen, ist jedoch mit diesem Wunsch gleichzeitig überfordert. Schäfertypisch reagiert er auf Stress und neue Situationen mit Hochspringen, Klappern, Fiepen und Bellen. Loki orientiert sich stark an seinen Bezugspersonen und sucht den Kontakt zu ihnen.

Aufgrund Lokis Vorgeschichte sowie anstehender tierärztlicher Untersuchungen, ist Loki noch nicht zur Vermittlung freigegeben. 

Ablauf Vermittlung

No Display

Die Sozialisierung unserer Katzen ist uns sehr wichtig. Katzen sind soziale Tiere und brauchen den Kontakt zu anderen Katzen. Mit der Unterstützung einer Katzenverhaltensberaterin bereiten wir unsere Katzen auf ihr zukünftiges Leben mit Menschen und anderen Katzen vor.

Wir vermitteln Katzen nur zu zweit oder zu einer gleichaltrigen, bereits im Haushalt lebenden, Katze.
Kitten werden ab der 12. Woche gemeinsam oder zu einem gleichaltrigen, bereits im Haushalt lebenden Kitten, vermittelt.

Bei Interesse geben wir Ihnen gerne telefonisch unter 02162/ 65 426 oder per Mail an office@tierheimbruck.at  Auskunft über alle unsere Samtpfoten.

INFOS zur ADOPTION

Die Sozialisierung unserer Katzen ist uns sehr wichtig. Katzen sind soziale Tiere und brauchen den Kontakt zu anderen Katzen. Mit der Unterstützung einer Katzenverhaltensberaterin bereiten wir unsere Katzen auf ihr zukünftiges Leben mit Menschen und anderen Katzen vor.

Wir vermitteln Katzen nur zu zweit oder zu einer gleichaltrigen, bereits im Haushalt lebenden, Katze.
Kitten werden ab der 12. Woche gemeinsam oder zu einem gleichaltrigen, bereits im Haushalt lebenden Kitten, vermittelt.

Bei Interesse geben wir Ihnen gerne telefonisch unter 02162/ 65 426 oder per Mail an office@tierheimbruck.at  Auskunft über alle unsere Samtpfoten.

Checkliste

Für die optimale Vorbereitung des Erstgesprächs, wird zuerst die allgemeine Checkliste ausgefüllt um erste Fragen abzuklären.

Vorgespräch

Wir nehmen uns gemeinsam mit den Interessent*innen Zeit, das jeweilige Tier vorzustellen und über seine Geschichte zu erzählen. Hierbei klären wir auch die persönliche Wohn- und Lebenssituation ab.

Erstes Kennenlernen

Sind alle Fragen geklärt, so kommt der große Moment des persönlichen Kennenlernens zwischen Mensch und Tier. Das erste Zusammentreffen erfolgt immer in Beisein eine*r*s Trainer*in. Dabei wird erneut auf das Verhalten des Hundes oder der Katze eingegangen.

Weiteres Kennenlernen

In weiterer Folge haben die zukünftigen Familien die Gelegenheit, ihr Haustier entweder beim Spazierengehen oder beim Spielen im Katzenhaus kennenzulernen. Das Probewohnen bietet sowohl den Hunden als auch den Menschen die Möglichkeit, sich an die neue Lebenssituation zu gewöhnen.

Loki wird aktuell noch nicht vermittelt.
Aufgrund Lokis Vorgeschichte sowie anstehender tierärztlicher Untersuchungen, ist Loki noch nicht zur Vermittlung freigegeben.

Jetzt vormerken lassen!

Patenschaft für Loki übernehmen!
Loki sucht das perfekte Zuhause. Um ihm die Wartezeit so angenehm wie möglich zu machen und sein Training finanzieren zu können, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Bitte helfen Sie jetzt!